Badeablauf

Für das Saunabad sollten Sie mindestens zwei Stunden mitbringen. An Badeutensilien empfehlen wir Ihnen folgende Dinge:

Ein Liegetuch
Zwei Handtücher
Bandesandalen
Seife – es eignen sich am besten natürliche Bio-Seifen
Shampoo
Bademantel
Körperlotion

Gehen Sie nicht vollem Magen oder hungrig in die Sauna.

Beginnen Sie mit einer gründlichen Körperreinigung unter der Dusche. Trocknen Sie sich sehr gut ab, denn trockene Haut schwitzt schneller.

Vor dem Saunabad empfiehlt sich ein warmes Fußbad. Das Fußbad fördert ebenfalls das Schwitzen.

Wenn nötig gehen Sie anschließend aufs Klo, damit Sie das Saunabad ungestört genießen können.

Nun beginnt das Saunabad. Legen Sie das Liegehandtuch unter Ihren gesamten Körper. Der Aufenthalt in der Sauna sollte von kurzer Dauer sein dafür ist die Wirkung aber intensiv. Aus diesem Grund sollten Sie die oberen Bänke benutzen, denn dort ist die Luft um einiges heißer.  Beachten Sie, dass Sie die Wärme im liegen gleichmäßiger spüren. Die letzten 2 Minuten sollten allerdings im sitzen verbracht werden, damit sich Ihr Kreislauf an die aufrechte Haltung gewöhnt. Diese Phase des Saunabads sollte nicht länger als 15 Minuten dauern. Sie könne die Sauna auch vorher verlassen, wenn es Ihnen zu warm wird.

Nach dem Saunabad braucht der Körper Sauerstoff, gehen Sie daher an die frische Luft und tanken ordentliche Sauerstoff.

Für die Abkühlung nach der Sauna gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die schonendste Variante der Abkühlung ist das Abgießen mit dem Kneippschlau. Eine weitere Möglichkeit ist die Benutzung der Schwallbrause oder einer kalten Dusche.  Bevorzugen Sie das Kaltwasserbecken, sollten Sie vorher unbedingt den Schweiß abwaschen. Meiden Sie das Tauchbecken bei Bluthochdruck.

Nach der Abkühlung bewirkt ein warmes Fußbad ein Wärmegefühl von Fuß bis Kopf.

Eine wiederholte Abkühlung trainiert Ihre Blutgefäße und erhöht die Widerstandsfähigkeit Ihres Körpers.

Anschließend eignet sich eine angenehme Ruhepause welche die Erholung fördert.

Des Weiteren können Sie ist jetzt der ideale Zeitpunkt für eine Massage oder die Nutzung des Solariums.

Nun steht Ihnen einem weiteren Saunagang nichts mehr im Weg. Wiederholen Sie dafür einfach die Schritte erneut. Mehr als drei Saunagänge vergrößern die gesundheitliche Wirkung des Saunabads nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>