Saunaöfen

Der Saunaofen ist, ohne Zweifel, das Herzstück einer Sauna. Aus diesem Grund ist es wichtig einen qualitativ hochwertigen Saunaofen zu kaufen. Dieser garantiert nicht nur ein äußerst intensives Saunaerlebnis, sondern besticht auch durch seine Langlebigkeit.  Durch den Saunaofen wird die Sauna erst zum richtigen Schwitzraum und sorgt mit verschiedenen Konzepten für einen komfortablen Betrieb der Sauna.

Es gibt drei unterschiedliche Arten von Saunaöfen – HolzsaunaöfenElektrosaunaöfen und Gassaunaöfen. Diese unterscheiden sich in der Art der Hitzequlle.

Holzsaunaofen

Holzsaunaöfen werden, wie der Name schon sagt, durch Holz befeuert. Der Holzsaunaofen ist der älteste Saunaofen und wird schon seit Ewigkeiten in der Finnischen Sauna eingesetzt. Durch den Einsatz von verschiedenen Holzarten entstehen unterschiedliche Düfte. Diese Besonderheit macht den Holzsaunaofen besonders bei langjährigen Saunagängern beliebt. Der Rauch zieht über einen Schornstein ab. Der große Nachteil eines Saunaholzofens ist die Entstehung von Rußpartikeln. Die Rußpartikel legen sich in der gesamten Sauna ab und erfordern eine anschließende Reinigung. Die Kosten für gewisse Holzarten sollten Sie ebenfalls beachten.

Elektrosaunaöfen

Der Elektrosaunaofen ist nicht nur modern, sondern bietet auch einen hohen Komfort und ist um einiges sicherer als ein Holzsaunaofen. Elektrosaunaöfen sind in diversen Designs, Größen und Leistungsstärken erhältlich. Ob für die klassische Sauna oder die Biosauna, ein elektrischer Saunaofen bietet viele Möglichkeiten. Dank Steuerung lässt sich der Elektrosaunaofen bequem steuern.  Um die optimale Leistungsstärke für Ihren Saunaofen zu finden, können Sie mit 1 Kilowatt pro Kubikmeter rechnen. Bei größeren Saunas relativiert sich diese Berechnung. Für den Betrieb des Elektrosaunaofens benötigten Sie lediglich einen, für die Leistung, geeigneten Stromanschluss. Elektrische Saunaöfen unterstützen problemlos die Verwendung von Saunaaufgüssen mit ätherischen Ölen (Aromatherapie).

Gassaunaöfen

Gassaunaöfen sind eine Seltenheiten und werden nur dann eingesetzt wenn ein Holzsaunaofen oder Elektrosaunaofen nicht in Frage kommt. Die Gassaunaöfen benötigen eine sichere Zuleitung und eine moderne Rauchgasführung. Zusätzlich wird eine Belüftung sowie Entlüftung benötigt. Der Vorteile eines Gassaunaofens ist die schnelle Wärmeentwicklung, welche den Raum innerhalb kürzester Zeit auf die gewünschte Temperatur bringt. Ähnlich wie der Elektrosaunaofen ist der Gassaunaofen ebenfalls mit einer Steuer ausgestattet.

Den optimalen Saunaofen kaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>