Saunaarten

Die Sauna und speziell das Dampfbad gibt es schon seit der Antike. Im laufe der Zeit sind, durch kulturelle Gegebenheiten, nicht nur unterschiedliche Bauweisen und Heizquellen sondern auch verschiedene Saunaarten entstanden. Dank dieser Vielfalt kommt jeder in den individuellen Genuss des Saunierens. Ob in der öffentlichen Sauna oder in der Sauna im Haus – Saunieren ist eine der schönsten Formen der Entspannung.

Hier erhalten Sie Informationen über die verschiedenen Dampfbad- und Saunaarten. Von der allseits bekannten Finnischen Sauna, über die antiken römischen sowie griechischen Dampfbäder bis hin zur modernen Biosauna und der Dampfdusche.

Allgemeine Informationen über das Saunieren finden Sie auf unserer Seite Das Saunabad.

Die Saunaarten im Überblick

Neben der, im europäischen Raum, wohl bekanntesten Sauna der finnischen Sauna gibt es noch eine diverse Sauna- und Dampfbadarten. Wenn Sie eine Sauna kaufen wollen bekommen Sie von uns alle nötigen Informationen. Die verschiedenen Saunaarten unterscheiden sich vor allem durch ihr Saunaklima.

Finnische Sauna – Den meisten als klassische Sauna bekannt ist die finnische Sauna am meisten verbreitet. Ob als Sauna im Haus oder als Außensauna ist die traditionelle finnische Sauna nicht mehr wegzudenken.

Biosauna – Das milde Dampfbad der Biosauna, auch bekannt als Warmluftbad oder Sanarium, eignet sich besonders gut für Einsteiger. Die Temperatur beträgt in der Regel etwa 45-60 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von ca. 40-55 Prozent.

Dampfdusche – Die Dampfdusche ermöglicht das Dampfbad auf kleinstem Raum. Die Temperatur des Dampfbads lässt sich steuern und erreicht eine maximal Temperatur von 60 °C. Die Luftfeuchtigkeit beträgt nahe zu 100%. Dampfduschen bieten eine Vielzahl an Features wie Farblichttherapie, Massagedüsen, Aromatherapie und Regendusche.

Caldarium – Das römische Dampfbad ist fester Bestandteil der klassisch-römischen Thermen. Im Caldarium herrscht eine gleichmäßige Wärme von 40 bis 50 °C. Die Wärme wird sowohl vom geheizten Boden als auch von den Wänden sowie Bänken abgestrahlt. Die Luftfeuchtigkeit beträgt rund 100% und ist somit sehr hoch im Vergleich zur traditionellen Sauna. Das Caldarium ist nicht nur kreislaufschonend sondern auch entspannend für die Muskulatur.

Laconium – Das Laconium ist ein Schwitzbad aus dem alten Griechenland. Der geflieste Raum wird auf bis zu ca. 60 °C erwärmt. Die Temperatur steigert sich langsam und sanft, daher ist der Aufenthalt im Schwitzbad sehr kreislaufschonenden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>